Herzlich Willkommen


 

  

  

Wissenschaftstag - Energie für die Zukunft: Vorträge und Diskussionen in der Centralstation

Die Verhinderung des gefährlichen Klimawandels ist eine der größten globalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Im letzten Jahr konnte in Paris eine Vereinbarung erzielt werden, die einen neuen Rahmen für die internationalen Klimaverhandlungen der nächsten Jahrzehnte schafft. Der wohl wichtigste Bestandteil ist die Absicht, die weltweite Erwärmung auf maximal 2°C gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu beschränken.

Joseph Stiglitz, Träger des Wirtschaftsnobelpreises, sagte in einem Artikel der Süddeutschen Zeitung vom 21.04.2016: „ Wer die in Paris vereinbarten Ziele erreichen will, muss die Nutzung fossiler Brennstoffe schnell beenden und gut 80 Prozent der Reserven in der Erde lassen. Weltweit müssen Investitionen in Billionenhöhe von Anlagen mit hohem CO₂-Ausstoß in die Infrastruktur einer Niedrig- oder Null-Kohlenstoff-Gesellschaft umgelenkt werden.“
In diesem breiten Betätigungsfeld spielt die Energie der Sonne eine Hauptrolle, denn sie ist global, regional und lokal verfügbar und kann von jedem überall genutzt werden. Die Energiewende findet aber auch ebenso lokal in jeder Wohnung und jedem Heizungskeller statt, wenn klimafreundliche Techniken genutzt werden.

Bereits im zwölften Jahr laden die Hochschule Darmstadt, das ENTEGA NATURpur Institut GmbH und die Centralstation namhafte Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung ein, um das sperrige Thema Klimakommunikation zu vermitteln und über Innovationen im Energiesektor zu berichten.
Wir freuen uns auf interessante Vorträge und lebhafte Diskussionen.

 

>>das neue Programm für 2016/2017

 

Beginn jeweils 19:00 Uhr
Eintritt frei!

 

 

Partner

 

H da logo sw

 

Wissenschaftsstadt darmstadt

 

centralstation

 

entega naturpur

 

Ankündigung der Centralstationszeitung:
 

auszug centralstation zeitung

 

 

Mitwirkung:
    Projektgruppe Solarenergie
    der Hochschule Darmstad
t